Haushaltsbuch App Test

Gratulation! Du hast dich dafür entschieden, einen besseren Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben zu bekommen. Eine Haushaltsbuch App ist dafür perfekt geeignet. Denn diese Apps für Ausgaben und Budgets sparen dir einiges an Zeit und Mühen. Der digitale Haushaltsplan als App ist durch das Smartphone ständig verfügbar. Die stundenlange Suche und Auswahl einer Haushaltsbuch App wollen wir dir jedoch ersparen. Denn deine Energie soll stattdessen voll deinen Finanzen zugutekommen. Deshalb haben wir diesen Haushaltsbuch App Test für dich erstellt.

Das erwartet dich im Vergleich:

Für diesen Haushaltsbuch App Test haben wir kein ausgeklügeltes Punkte- und Gewichtungssystem erfunden, um eine Endnote zu vergeben. Denn wir alle haben unsere individuellen Auswahlkriterien. Stattdessen dröseln wir die Funktionen der Apps im Detail auf. Dadurch kannst du dir selbst einen schnellen Überblick verschaffen und die richtige App auswählen.

Nun die 3 Testsieger in der Kategorie Haushaltsbuch Apps mit Kontoanbindung, gefolgt von den TOP 3 Haushaltsbuch Apps ohne Kontoanbindung.

Die 3 besten Haushaltsbuch Apps mit Kontoanbindung

Diese Apps können sich mit deinen Konten verbinden und die Umsatzdaten von dort abrufen. Dann liefern sie dir eine gebündelte Übersicht über deine Girokonten, Tagesgeldkonten, Verrechnungskonten, Depots und weiteren Konten. Dazu musst du deine Online-Banking-Zugangsdaten in der App eingeben. Die Haushaltsbuch Apps im Test sind kompatibel mit Tausenden Bankkonten weltweit.

Vom Start weg sind die Haushaltsbuch Apps sehr schnell und bequem aufgesetzt. Wenn du unterwegs bist, hast du deine Kontoinformationen auf dem Smartphone ständig verfügbar. Mit deinen Zugangsdaten kannst du die Daten jederzeit aktualisieren und neue Zahlungen direkt sehen. Die Haushaltsbuch-Apps bieten tolle Auswertungen und teilweise auch Banking-Funktionen. Usability und Design stellen so manches angestaubte Online-Bankenportal in den Schatten.

Es liegt jedoch auf der Hand, dass man nicht leichtfertig jedem Onlinedienst seine Bankzugänge geben sollte. Für Zahlungsdienstleister in Deutschland und der EU gelten strenge Auflagen und Richtlinien bei der Datensicherheit und dem Datenschutz. Vielleicht hast du bereits von der DSGVO und PSD2 gehört.

Neben den gesetzlichen Regelungen hat jede und jeder von uns noch eine individuelle Komfortzone, was die Weitergabe von Bankdaten. In den Kapiteln zum Datenschutz und zur Datensicherheit fassen wir einige Informationen für Haushaltsbuch Apps zusammen. Zudem bieten wir unsere professionelle Haushaltsbuch-Excel-Vorlage als offline-Alternative auf der eigenen Festplatte an.

Test von Finanzblick App und Finanzblick Web

Finanzblick im Haushaltsbuch App Test

Finanzblick ist eine Haushaltsbuch App der Buhl Data Service GmbH, einem Anbieter von Steuer- und Finanzsoftware.

Finanzblick Kosten

Die Finanzblick Apps für iOS und Android sowie die Finanzblick Web-App sind kostenlos und werbefrei. Alle Funktionen sind bereits in der kostenlosen Haushaltsbuch App Version enthalten. Es fallen keine weiteren Kosten für Abos oder In-App-Verkäufe an.

Finanzblick Funktionen und Auswertungen

Auf folgenden Geräten ist Finanzblick nutzbar
Smartphone und Tablet
 iOs und Android Betriebssystem
Computer-Nutzung via Web App im Browser.

Festgelegen von Kategorien, Zielen und Budgets bei Finanzblick

 Sehr umfangreiches Start-Kategorieset
 Kategorien individuell anpassen
  Hauptkategorien sind fix und nicht änderbar
 Budget definieren und Einhaltung auswerten

Einnahmen und Ausgaben erfassen bei Finanzblick
 Kontoanbindung
 4000+ unterstützte Banken
 Import von CSV-Daten (nur Web App)
 Bargeldumsätze manuell eingeben. ✗ Fehler: Bei Einnahme-Buchungen werden die Ausgabekategorien angezeigt.
 Unbegrenzte Anzahl an Konten
  Manuelle Eingabe regelmässiger / periodischer Buchungen nicht möglich

Kategorisierung
 Kategorie Suchfunktion
 Kategorien übersichtlich in Cluster geordnet
 Smarte Kategorisierung für zukünftige Umsätze.  Smarte Kategorisierung wird nicht automatisch für Umsätze in der Vergangenheit übernommen.
 Umsatz Suchfunktion
  Kategorien können nicht gesammelt zu mehreren Umsätzen zugewiesen werden.

Back-up und Datenexport
 Finanzblick-Account (optional)
 Speicherort auf deutschem Anbieterserver oder iCloud/Google Cloud
 Geräteübergreifende Sync-Funktion
  Kein lokales Backup möglich
 iCloud/Google Cloud Backup
 Backup über csv-Import und csv-Export
 Exportfunktion für csv und pdf

Sprachen und Währungen
 Deutsch, Englisch und Spanisch
?  Keine Informationen zu Währungsfunktion

Verteilung der Einnahmen und Ausgaben nach Kategorie
 Nur Ausgaben  nicht für Einnahmen
 Kreisdiagramm oder Balkendiagramm wählbar
 Filter für Kategorie, Konten und Zeiträume

Saldoverlauf
 Filter für Kategorie, Konten und Zeiträume

Detail-Auswertung der Umsätze und Einzelbuchungen
 Möglich für Einnahmen und Ausgaben
 Einzelbuchungen filterbar nach Kategorie, Konten und Zeiträumen

Trend der Einnahmen und Ausgaben über die Zeit
 Möglich für Einnahmen und Ausgaben
 Für einzelne Kategorie darstellbar

Cash Flow Entwicklung
 Cash Flow wird berechnet
 Cash Flow Entwicklungstrend über die Zeit

Liste mit Fixkosten
 Keine gute Übersicht über die Fixkosten

Auswertezeitraum
 Der Zeitraum für die Auswertungen ist unbegrenzt

Finanzblick Vorteile

Finanzblick Nachteile

Finanzblick Alternative

Outbank und Finanzguru sind die besten Finanzblick Alternativen. Die Trennung der fixen und variablen Kosten und Erfassung von Bargeldkonten ist bei beiden besser umgesetzt. Zudem wirst du bei der Reduktion der Fixkosten unterstützt durch Sparvorschläge und Kündigungsservices. Outbank bietet sogar eine komplett lokal auf deinem Gerät laufende Version. Jedoch sind die Finanzblick Auswertungen „best in class“ und hier musst du bei den Finanzblick Alternativen Abstriche in Kauf nehmen.

Finanzblick Geschäftsmodell

Nach Angaben auf der Über Uns Seite ist Finanzblick ein Innovationsprojekt, aus dem heraus neue Ideen, Erkenntnisse und Technologien für die kommerziellen Angebote resultieren sollen. Finanzblick wird querfinanziert durch den Verkauf der weiteren kostenpflichtigen Finanz- und Steuersoftwareprodukte von Buhl Data.

Finanzguru App Test und Bewertung

Finanzguru im Haushaltsbuch App Test

Die Finanzguru Gründer Benjamin und Alexander Michel sammelten in der Sendung Höhle der Löwen 1 Mio € von Investor Carsten Maschmeyer ein. Neben ihrer Firma Dwins GmbH bringt die Deutsche Bank als weiterer Anteilseigner die Expertise zur Sicherheit und zum Datenschutz im Bankwesen mit ein. Weitere Kooperationen bestehen für die Services zum Anbietervergleich z. B. mit dem Vergleichsportal Verivox.

Finanzguru Kosten

Die kostenlose Basisversion der App ist sehr umfangreich. Folgende nützliche Funktionen sind jedoch Teil von Finanzguru Plus: unbegrenzte Auswertungszeiträume, Exportfunktion und die Budgetfunktion. Dieses Premium-Abo ist für 2,99 € monatlich erhältlich. Als Finanzguru Plus Mitglied kann für 1 € mehr im Monat die Finanzguru Card gebucht werden. Diese virtuelle Debitkarte auf Visa-Basis ermöglicht kontaktloses Bezahlen mit dem Smartphone.

Finanzguru Funktionen und Auswertungen

Auf folgenden Geräten ist Finanzguru nutzbar
Smartphone und Tablet
 iOs und Android Betriebssystem.
✗  Keine Computer-Nutzung via Programm oder Web App im Browser.

Festgelegen von Kategorien, Zielen und Budgets bei Finanzguru

 Sehr umfangreiches Start-Kategorieset
 Kategorien individuell anpassen
  Hauptkategorien sind fix und nicht änderbar
€  Budget definieren und Einhaltung auswerten (Premium)

Einnahmen und Ausgaben erfassen bei Finanzguru
 Kontoanbindung
 3000+ unterstützte Banken
 Kein Import von CSV-Daten
✓ Bargeldumsätze manuell eingeben (sehr gut umgesetzt!).
 Unbegrenzte Anzahl an Konten
  Manuelle Eingabe regelmässiger / periodischer Buchungen nicht möglich

Kategorisierung
 Kategorie Suchfunktion
 Kategorien übersichtlich in Cluster geordnet
 Smarte Kategorien für zukünftige und vergangene Umsätze.
 Umsatz Suchfunktion
 Kategorien können gesammelt zu mehreren Umsätzen zugewiesen werden.

Backup und Datenexport
 Finanzguru-Account Pflicht
 Speicherort auf deutschem Anbieterserver
 Geräteübergreifende Sync-Funktion
✗  Kein lokales Backup möglich
  Kein iCloud/Google Cloud Backup
  Kein Backup über csv-Import und csv-Export
  Exportfunktion als csv-Datei (Premium)

Sprachen und Währungen
 Deutsch
?  Funktionsweise mit Fremdwährungen wird nicht garantiert

Verteilung der Einnahmen und Ausgaben nach Kategorie
 Möglich für Ausgaben und Einnahmen
 Kreisdiagramm
 Filter für Kategorie, Konten und Zeiträume

Saldoverlauf
 Filter für Kategorie, Konten und Zeiträume

Detail-Auswertung der Umsätze und Einzelbuchungen
 Möglich für Ausgaben und Einnahmen
 Einzelbuchungen filterbar nach Kategorie, Konten und Zeiträumen

Trend der Einnahmen und Ausgaben über die Zeit
 Möglich für Einnahmen und Ausgaben
 Für einzelne Kategorie darstellbar

Cash Flow Entwicklung
 Cash Flow Berechnung nur für einzelne Hauptkategorie
 Cash Flow Entwicklungstrend über die Zeit nur für einzelne Hauptkategorie 

Liste mit Fixkosten
 Gute Fixkosten Übersicht

Unbegrenzter Auswertezeitraum
€ Pro-Feature. Beschränkung auf 3 Auswertungsmonate in der kostenlosen Version.

Finanzguru Vorteile

Finanzguru Nachteile

Finanzguru Alternative

Wenn du die Analysen deiner Bankumsätze und Sparvorschläge über Drittunternehmen scheust oder unangenehm findest, empfehlen wir Finanzblick als Alternative. Dort findest du auch eine Browserfunktion für den Computer. Die drei Finanzguru Plus Funktionen sind in Outbank und Finanzblick kostenlos inbegriffen. Zudem können Finanzblick und Outbank ohne Account betrieben, während Outbank ohne Secure Sync sogar komplett lokal auf deinem Endgerät und ohne Cloud Anbindung laufen kann. Jedoch ist Finanzguru aus unserer Sicht „best in class“ bei Design und Usability. Das innovative Startup bietet teilweise begeisternde Haushaltsbuch App Lösungen und Ideen.

Finanzguru Geschäftsmodell

Finanzguru finanziert sich über Premium-Abos. Zudem erhält Finanzguru eine Affiliate-Provision, wenn ein Nutzer aus der App heraus bei Kooperationspartnern ein Produkt kauft oder einen Vertrag abschließt.

Test und Erfahrungen bei der Outbank App und bei Outbank Mac

Outbank im Haushaltsbuch App Test

Outbank wurde bereits 2003 von Tobias Stöger gegründet, der bereits früh die Idee zu einer Multibanking-App hatte. Anschließend nahm die Entwicklung von einer One-Man-Show eines Entwicklers zu einem Start-up ihren Lauf. Auf der Suche nach einem tragfähigen Geschäftsmodell geriet Outbank 2017 in eine vorläufige Insolvenz. Unter dem Vergleichsportal Verivox als neuen Inhaber ist Outbank nun Teil der Aboalarm GmbH.

Outbank Kosten

Alle Auswertungen und Funktionen in Outbank sind kostenlos. Auch die sonst kostenpflichtigen Kündigungsservices von Aboalarm sind für Nutzer von Outbank gratis verfügbar. Zudem ist Outbank fast werbefrei. Nur die Vertragsvergleiche von Verivox und Kündigungsservices von Aboalarm werden beworben. Dafür werden bei einzelnen Umsätzen Hinweise wie „Jetzt sparen“, „Jetzt wechseln“ oder „Vertrag kündigen“ angezeigt.

Outbank Funktionen und Auswertungen

Auf folgenden Geräten ist Outbank nutzbar
Smartphone und Tablet
 iOs und Android Betriebssystem
 Computer-Nutzung via Outbank Mac  kein Outbank Windows und keine Outbank Web App

Festgelegen von Kategorien, Zielen und Budgets bei Outbank

 Sehr umfangreiches Start-Kategorieset
  Kategorien sind fix und nicht änderbar
  Hauptkategorien sind fix und nicht änderbar
 Budget definieren und Einhaltung auswerten

Einnahmen und Ausgaben erfassen bei Outbank
 Kontoanbindung
 4000+ unterstützte Banken (Liste)
  Keine CSV Importfunktion
 Bargeldumsätze manuell eingeben
 Unbegrenzte Anzahl an Konten
 Manuelle Eingabe regelmässige / periodischer Buchungen

Kategorisierung
 Kategorie Suchfunktion
 Kategorien übersichtlich in Cluster geordnet
 Smarte Kategorien für zukünftige und vergangene Umsätze.
 Umsatz Suchfunktion
 Kategorien können gesammelt zu mehreren Umsätzen zugewiesen werden.

Back-up und Datenexport
 Outbank-Account mit Outbank ID (optional)
 Speicherort lokal oder mit Secure Sync auf deutschen Servern von Amazon
 Geräteübergreifende Sync-Funktion optional mit Secure Sync
 Lokales Backup
  Kein iCloud/Google Cloud Backup
  Kein Backup über csv-Import und csv-Export
 Exportfunktion für csv und pdf

Sprachen und Währungen
 Deutsch und Englisch verfügbar
 Konten in Fremdwährungen möglich aber keine Verrechnung in den Auswertungen

Verteilung der Einnahmen und Ausgaben nach Kategorie
 Möglich für Ausgaben und Einnahmen
 Kreisdiagramm
 Filter für Kategorie, Konten und Zeiträume

Saldoverlauf
 Filter für Kategorie, Konten
 Nur eingeschränkter Filter für Zeiträume

Detail-Auswertung der Umsätze und Einzelbuchungen
 Möglich für Einnahmen und Ausgaben
 Einzelbuchungen filterbar nach Kategorie, Konten und Zeiträumen

Trend der Einnahmen und Ausgaben über die Zeit
 Weder für Einnahmen noch Ausgaben
 Keine Trends für einzelne Kategorien

Cash Flow Entwicklung
✓ Cash Flow wird berechnet (zu finden unter „Verträge“ als Bilanz/Monat)
  Cash Flow Entwicklungstrend über die Zeit wird nicht ausgewertet

Liste mit Fixkosten
 Gute Fixkosten Übersicht

Unbegrenzter Auswertezeitraum
 Der Zeitraum für die Auswertungen ist nicht beschränkt

Outbank Vorteile

Outbank Nachteile

Outbank Alternative

Wenn du die Analysen deiner Bankumsätze und Sparvorschläge über Drittunternehmen scheust oder unangenehm findest, empfehlen wir Finanzblick als Alternative. Dort findest du auch eine Browserfunktion, die neben dem Mac auf auf Windows und anderen Betriebssystemen nutzbar ist. Finanzblick bietet etwas bessere Auswertungen und es können auch csv Dateien importiert werden. Sowohl Finanzblick als auch Finanzguru bieten ein personalisierteres Kategorieset.

Outbank Geschäftsmodell

Outbank finanziert sich über ein Affiliate-Geschäftsmodell. Dabei bekommt Outbank eine Provision, wenn ein Nutzer aus der App heraus bei Partnern ein Produkt kauft oder einen Vertrag abschließt.

Die 3 besten Haushaltsbuch Apps ohne Kontoanbindung

Bei diesen Apps werden die Umsätze manuell erfasst. Hier bist du richtig, wenn du nach jedem Kauf kurz das Smartphone zückst, um jede Ausgabe einzugeben und zu kategorisieren.

Das muss man erst einmal auf Dauer durchhalten. Deshalb kommt es bei diesen Apps darauf an, dass die Eingabe schnell und einfach geht. Ist dir der manuelle Aufwand zu hoch oder möchtest du deine Smartphone-Nutzung reduzieren? Dann empfehlen wir die 3 besten Haushaltsbuch Apps mit Kontoanbindung.

Deine Bankkontodaten kannst du bei einigen Apps als CSV-Datei importieren. Dann musst du deine Bankumsätze nicht noch einmal manuell erfassen.

Doch Vorsicht: Auch wenn die App sich nicht mit deiner Bank verbinden kann, sollte darauf geachtet werden, dass der Anbieter die Standards beim Datenschutz und der Datensicherheit beachtet. Schließlich handelt es sich um deine Finanzdaten.

Monefy - Haushaltsbuch und Finanzplaner

Monefy Haushaltsbuch App ohne Kontoanbindung im Test

Monefy ist eine Haushaltsbuch App der Aimbity AS aus Oslo, Norwegen.

Monefy Kosten

Es existiert eine kostenlose Haushaltsbuch App von Monefy mit Basisfunktionen. Folgendes ist jedoch nur in Monefy Pro für einmalig 3,49 € inbegriffen: Geräteübergreifende Synchronisierung, Buchung wiederkehrender Umsätze, Passwortschutz, beliebig viele neue Kategorien, mehrere Konten mit verschiedenen Währungen. Die Investition für die Pro Version lohnt sich also.

Monefy Funktionen und Auswertungen

Auf folgenden Geräten ist Monefy nutzbar
Smartphone und Tablet
 iOs und Android Betriebssystem
 Computer-Nutzung via Web App im Browser.

Festgelegen von Kategorien, Zielen und Budgets bei Monefy

 Einfaches Start-Kategorieset
€  Kategorien individuell anpassen
 Gesamtbudget definieren und Einhaltung auswerten

Einnahmen und Ausgaben erfassen bei Monefy
 Kontoanbindung
 Import von CSV-Daten
 Bargeldumsätze manuell eingeben.
 Unbegrenzte Anzahl an Konten
 € Manuelle Eingabe regelmässiger / periodischer Buchungen nicht möglich

Kategorisierung
 Kategorie Suchfunktion
 Kategorien übersichtlich in Cluster geordnet
 Smarte Kategorisierung.
 Umsatz Suchfunktion
 Kategorien können nicht gesammelt zu mehreren Umsätzen zugewiesen werden.

Back-up und Datenexport
 Monefy-Account
€ Geräteübergreifende Sync-Funktion
 Lokales Backup möglich
 Dropbox/Google Drive Backup
 Backup über csv-Import und csv-Export
 Exportfunktion für csv und pdf

Sprachen und Währungen
 Viele Sprachen
 Viele Währungen wählbar (€ Konten mit unterschiedlicher Währung)

Verteilung der Einnahmen und Ausgaben nach Kategorie
 Nur Ausgaben-Symbole (Beschriftung erscheint bei langem Tippen)
 Kreisdiagramm
 Filter für Kategorie, Konten und Zeiträume

Saldoverlauf
 kein Saldoverlauf

Detail-Auswertung der Umsätze und Einzelbuchungen
 Möglich für Einnahmen und Ausgaben
 Einzelbuchungen filterbar nach Kategorie, Konten und Zeiträumen

Trend der Einnahmen und Ausgaben über die Zeit
 Kein zeitlicher Trend der Einnahmen und Ausgaben
 Kein zeitlicher Trend für einzelne Kategorie

Cash Flow Entwicklung
 Cash Flow wird berechnet
 Cash Flow Entwicklungstrend über die Zeit

Liste mit Fixkosten
 Keine gute Übersicht über die Fixkosten

Auswertezeitraum
 Der Zeitraum für die Auswertungen ist unbegrenzt

Monefy Vorteile

Monefy Nachteile

MoneyCoach

Moneycoach Haushaltsbuch App ohne Kontoanbindung im Test

Money Manager ist eine Haushaltsbuch App der MoneyCoach UG aus Berlin.

MoneyCoach Kosten

Die kostenlose Basisversion der App ist bereits sehr umfangreich. Folgende nützliche Funktionen sind jedoch Teil von MoneyCoach Premium: Unbegrenzte Konten & Budgets, Data Sync, Multi-Währungen, Erweiterte Filter & Berichte & Exportmöglichkeiten. Bei FinanzCoach Premium kann zwischen dem Jahresabo für 29,99 € oder dem Monatsabo für 3,99 € gewählt werden. Oder man bezahlt einmalig 79,99 € für das Lebenslange Nutzungsrecht.

MoneyCoach Funktionen und Auswertungen

Auf folgenden Geräten ist MoneyCoach nutzbar
Smartphone und Tablet
 iOs und Android Betriebssystem
 MoneyCoach Mac  Windows Programm

Festgelegen von Kategorien, Zielen und Budgets bei MoneyCoach

 Sehr umfangreiches Start-Kategorieset
 Kategorien individuell anpassen
€ Budget definieren und Einhaltung auswerten (2 kostenlos)

Einnahmen und Ausgaben erfassen bei MoneyCoach
  Kontoanbindung
 Import von CSV-Daten
 Bargeldumsätze manuell eingeben.
€ Unbegrenzte Anzahl an Konten
 Manuelle Eingabe regelmässiger / periodischer Buchungen

Kategorisierung
  Kategorie Suchfunktion
 Kategorien übersichtlich in Cluster geordnet
  Smarte Kategorisierung.
 Umsatz Suchfunktion
  Kategorien können nicht gesammelt zu mehreren Umsätzen zugewiesen werden.

Back-up und Datenexport
  MoneyCoach Account
€ Geräteübergreifende Sync-Funktion
 Lokales Backup möglich
 Dropbox/Google Drive Backup
 Backup über CSV-Import und CSV-Export
 CSV-Exportfunktion und teilweise Auswertungen als pdf

Sprachen und Währungen
 Viele Sprachen
 Viele Währungen wählbar. Wechselkurse können eingestellt werden.

Verteilung der Einnahmen und Ausgaben nach Kategorie
 Einnahmen und Ausgaben
 Kreisdiagramm
 Filter für Kategorien, Konten und Zeiträume € erweiterte Zeiträume

Saldoverlauf
 Saldoverlauf  als Liste  Grafik
✓ Auswahl von Zeitraum, Konten und Kategorien

Detail-Auswertung der Umsätze und Einzelbuchungen
 Möglich für Einnahmen und Ausgaben
 Einzelbuchungen filterbar nach Kategorie und Zeiträumen und Konten

Trend der Einnahmen und Ausgaben über die Zeit
 Zeitlicher Trend der Einnahmen und Ausgaben
€ Zeitlicher Trend für einzelne Kategorie

Cash Flow Entwicklung
 Cash Flow wird berechnet
 Cash Flow Entwicklungstrend über die Zeit als Liste  Grafik

Liste mit Fixkosten
 Liste mit Fixkosten

Auswertezeitraum
 Der Zeitraum für die Auswertungen ist unbegrenzt

MoneyCoach Vorteile

MoneyCoach Nachteile

Finfluence

Finfluence Haushaltsbuch App ohne Kontoanbindung im Test

Finfluence ist eine Haushaltsbuch App des Entwicklers Norbert D. Frank aus Düsseldorf.

Finfluence Kosten

Die Haushaltsbuch App Finfluence ist komplett kostenlos und werbefrei. Es gibt zwar eine Premium-Version aber auch diese ist kostenfrei. Ein Geschenk des Entwicklers, der lediglich darum bittet, die App zu bewerten und in den sozialen Medien zu teilen.

MoneyCoach Funktionen und Auswertungen

Auf folgenden Geräten ist Finfluence nutzbar
Smartphone und Tablet
 iOs und Android Betriebssystem
 Computerprogramm

Festgelegen von Kategorien, Zielen und Budgets bei Finfluence

 Kein Start-Kategorieset
 Kategorien und Unterkategorien individuell anpassen
 Budget definieren und Einhaltung auswerten

Einnahmen und Ausgaben erfassen bei Finfluence
  Kontoanbindung
  Import von CSV-Daten
 Bargeldumsätze manuell eingeben.
 Unbegrenzte Anzahl an Konten
 Manuelle Eingabe regelmässiger / periodischer Buchungen

Kategorisierung
  Kategorie Suchfunktion
  Kategorien übersichtlich in Cluster geordnet
  Smarte Kategorisierung.
  Umsatz Suchfunktion
  Kategorien können nicht gesammelt zu mehreren Umsätzen zugewiesen werden.

Back-up und Datenexport
  Finfluence Account
 Geräteübergreifende Sync-Funktion
 Lokales Backup möglich
 Dropbox oder E-Mail Backup
 Backup über CSV-Import und CSV-Export
 pdf und CSV-Exportfunktion

Sprachen und Währungen
 Deutsch und Englisch
 Viele Währungen wählbar. Wechselkurse können eingestellt werden.

Verteilung der Einnahmen und Ausgaben nach Kategorie
 Einnahmen und Ausgaben
 Kreisdiagramm
 Filter für Kategorien und Zeiträume  Konten

Saldoverlauf
 Saldoverlauf als Grafik
✓ Auswahl von Zeitraum und entweder Konto oder Kategorie

Detail-Auswertung der Umsätze und Einzelbuchungen
 Möglich für Einnahmen und Ausgaben
 Einzelbuchungen filterbar nach Kategorie und Zeiträumen und Konten

Trend der Einnahmen und Ausgaben über die Zeit
 Zeitlicher Trend der Einnahmen und Ausgaben
 Zeitlicher Trend für einzelne Kategorie

Cash Flow Entwicklung
 Cash Flow wird berechnet
 Cash Flow Entwicklungstrend über die Zeit als Liste  Grafik

Liste mit Fixkosten
 Liste mit Fixkosten

Auswertezeitraum
 Der Zeitraum für die Auswertungen ist unbegrenzt

Finfluence Vorteile

Finfluence Nachteile

Hilfreiche Auswertungen und Statistiken in Haushaltsbuch Apps

Wofür gebe ich mein Geld aus und was sind meine Einnahmequellen?

Die Antwort liefert die Auswertung der Einnahmen und Ausgaben nach Kategorie. In einem Kuchen- oder Balkendiagramm wird dargestellt, wie viele Euros in welche Kategorie fließen. Über die Balkenlänge, Kuchenstücke oder Prozentangaben erkennt man, welche Kategorie den größten Anteil ausmacht. In guten Apps kann nach Zeitraum, Konten, fixen Ausgaben oder variablen Ausgaben gefiltert werden. Oder einsehen, aus welchen Einzelumsätzen sich der Betrag bei einer Kategorie zusammensetzt.

Viele Apps bieten eine zentrale Übersicht der Fixkosten. Eine Fixkosten-Liste sollte jeder und jede von uns ohnehin führen. Die Apps erkennen die Fixkosten durch die Buchungsmuster teilweise automatisch. Die Fixkostenblöcke sollte man regelmäßig durchgehen, um durch Kündigungen, Vergleiche und Wechsel Geld zu sparen.

Bei allen Haushaltsbuch Apps liegt der Fokus eher auf den Ausgaben. Eine Aufteilung der Einnahmen sucht man vergeblich. Sie wäre jedoch nützlich, um beispielsweise passive und aktive Einnahmen unterscheiden zu können.

Einnahmen und Ausgaben App mit Budget und Fixkosten im Test

Wie entwickelt sich mein liquides Vermögen?

In vielen Haushaltsbuch Apps wird die Entwicklung deines liquiden Vermögens als Fieberkurve dargestellt. In diesem Saldoverlauf wird dein Kontostand über alle Konten zusammengerechnet und über die Zeit geplottet. Teilweise können über Filter die Konten und Zeiträume ausgewählt werden.

Alle Haushaltsbuch-Apps bieten eine Übersicht über deine Konten und Kontostände. Der Saldo über alle Konten zeigt die Höhe deines aktuellen Vermögens. Bei den Haushaltsbuch-Apps mit Kontenanbindung kann teilweise sogar das Wertpapierdepot mit einbezogen werden.

Wie entwickeln sich Einnahmen, Ausgaben und Cashflow?

Mal angenommen, du hast vor 6 Monaten eine Gehaltserhöhung bekommen. Hier siehst du es ungeschminkt, wenn sich dein Konsumverhalten im Gleichschritt erhöht hat und nicht wirklich etwas übrig bleibt. Du hast deine Ausgaben seit der letzten Gehaltsverhandlung sogar verringert? Dann wirst du dich über die Ergebnisse dieser Auswertung freuen.

Bei einer guten Haushaltsbuch App kann man den zeitlichen Verlauf von Einnahmen, Ausgaben und Cashflow im Auge behalten. Bei manchen Apps gibt es eine Filterfunktion, um die Ausgaben für eine Kategorie über die Zeit anzeigen zu lassen. Andere Apps ermöglichen unbegrenzte Auswertezeiträume nur in der Pro-Version.

Mit manchen Haushaltsbuch Apps können Paare kostenlos ein gemeinsames Haushaltsbuch führen. Oder mit der Ownyourfinance Excel.

Welche Funktionen sind wichtig für eine Haushaltsbuch App?

Betriebssysteme und Geräte für die Nutzung der Haushaltsbuch App

In diesem Test geht es vor allem um Haushaltsbuch-Apps für das Smartphone. Manche Anbieter bieten auch noch Apps für das Tablet. Teilweise gibt es auch Programme oder Web-Apps für den PC oder Mac.

Mit der geräteübergreifenden Sync Funktion kann auch eine gemeinsame Haushaltsbuch-App für Paare oder Familien realisiert werden.

AppSmartphoneTabletComputer ProgrammComputer BrowserSync-Funktion
Finanzgurujajaneinneinja (Pflicht)
Outbankjajanur Macneinja (optional)
Finanzblickjajaneinjaja (optional)
Finfluencejajaneinneinja (optional)
MonefyjajaneinneinPro
MoneyCoachjajanur MacneinPro
Money-Managerjajanur PCneinnein

Festlegen von Kategorien, Zielen und Budgets

Was möchtest du beim Haushaltsbuch führen erreichen? Wie in unserem Artikel zum Haushaltsbuch führen beschrieben sollte man sich diese Frage gleich zu Beginn stellen.

In einer Haushaltsbuch App musst die Kategorien schnell und einfach anpassen können. Die Kategorien sollten so individualisiert werden können, dass deine Fragestellungen beantwortet und Ziele unterstütz werden.

Häufig besteht das Ziel, mithilfe eines Haushaltsbuch Apps die Ausgaben zu reduzieren, um Schulden zu begleichen, einen Notgroschen oder Vermögen aufzubauen. Eine Möglichkeit dafür ist das Festlegen eines Budgets. Wir empfehlen jedoch keine Budgets, sondern setzen auf die Methode des automatisierten Sparens und darauf, sich selbst zuerst zu bezahlen.

AppStart KategoriesetKategorien anpassbarBudget definieren
Finanzguru++ja / Hauptkategorien fixPro
Outbank++neinja
Finanzblick++ja / Hauptkategorien fixja
Finfluencekeinejaja
Monefy+jaja
MoneyCoach ++jaja
Money-Manager+jaja

Erfassen der Einnahmen und Ausgaben

Haushaltsbuch Apps mit Kontoanbindung holen sich deine Umsatzdaten direkt von der Bank. Deine Kontoumsätze sowie dein Kontostand werden dann in der App angezeigt und können per Knopfdruck aktualisiert werden. Jedoch würde ich mir an deiner Stelle genau überlegen, welchem Anbieter ich den Zugriff auf mein Online-Banking gewähre. Weiter unten geben wir dir in den Kapiteln zum Thema Datenschutz und Datensicherheit hierfür noch einige Entscheidungshilfen an die Hand.

Die Umsätze können auch manuell eingegeben werden. Das kostet etwas mehr Zeit, ist Fehleranfälliger und kann schlichtweg auch mal vergessen werden. Wenn die Zahl der Buchungen bei dir monatlich relativ gering ist und du wenige Konten hast, dann kann man das durchaus durchhalten. Aufwendig wird es jedoch, wenn du die Ausgaben von euch als Paar oder Familie einzeln manuell erfassen möchtest. Der Import und Export von CSV-Daten und die Funktion der regelmäßigen Buchungen können dir die manuelle Eingabe noch etwas erleichtern.

AppKontoanbindungUnterstützte BankenManuelle EingabeUnbegrenzte Anzahl Kontencsv-ImportfunktionRegelmässige Buchungen
Finanzguruja+3000ja – super umgesetztjaneinnein
Outbankja+4000jajaneinja
Finanzblickja4000ja – kleine Fehlerjaja in Web Appnein
Finfluenceneinjajaneinja
Monefy neinjajaneinPro
MoneyCoach neinjaProjaja
Money-ManagerneinjaProkompliziertja

Kategorisierung

Mit der Kategorisierung bringst du Ordnung in deine Umsatzdaten. Das ist wichtig für eine übersichtliche Auswertung der Einnahmequellen Ausgabenbereiche. Hier findest du Tipps zur Definition sinnvoller Haushaltsbuch Kategorien. Funktionen wie die Suchfunktion, Cluster und smarte Kategorisierung unterstützen dich dabei und können dir viel Zeit sparen.

AppKategorie SuchfunktionKategorie ClusterSmarte KategorienUmsatz SuchfunktionGesammelte Zuweisung von Kategorien
Finanzgurujajaja – Zukunft und Vergangenheitjaja – Zukunft und Vergangenheit
Outbankjajaja – Zukunft und Vergangenheitjaja – Zukunft und Vergangenheit
Finanzblickjajaja – nur Zukunftjanein
Finfluenceneinneinneinneinnein
Monefy neinneinneinneinnein
Finfluenceneinjaneinjanein
Money-Managerneinjaneinneinnein

Backup und Datenexport

Mit der Back-up-Funktion kannst du ungewollten Datenverlust bei Haushaltsbuch Apps vermeiden. Zum Beispiel wenn dein Smartphone abgeraucht oder verschollen ist sowie bei Fehlern seitens App oder User. Durch regelmäßige Back-ups auf anderen Geräten oder in der Cloud schaffst du für solche Fälle eine Lösung. Teilweise besteht die Möglichkeit, auf einen alten Datenstand deines digitalen Haushaltsbuchs zurückgreifen.

AppAccountSpeicherortBackup Funktion lokalBackup Funktion CloudBackup über Import/ExportExport Funktion
Finanzguruja (Pflicht)Deutscher Finanzguru Serverneinneinnein2,99 € mtl.
Outbankja (optional)Amazon Server, lokaljaneinneincsv, pdf, nur auf Mac
Finanzblickja (optional)Finanzblick Server, lokalneiniCloud, Google Cloudjacsv, pdf
Finfluenceneinlokal oder DropboxjaDropbox, E-Mailjacsv, pdf
Monefy neinlokal, Google Drive (Pro), Dropbox (Pro)janeinjacsv
MoneyCoach neinlokal, iCloud (Pro)jaiCloud, Dropboxjacsv, pdf
Money-ManagerneinlokalneiniCloudkompliziertxls

 

Haushaltsbuch App für Paare und Familien

 

Beim Haushaltsbuch App für Paare und Familien empfehlen wir Folgendes: Eröffnet einen gemeinsamen Account bei einem App Anbieter mit Sync Funktion. So hat jeder von seinem Gerät Zugriff auf die gemeinsame Haushaltsbuch-App. Mit der geräteübergreifenden Synchronisation sehen beide Änderungen und den aktuellen Stand.

Zu Beginn solltet ihr euch als Paar oder Familie einigen, welche Haushaltsbuch-Kategorien ihr verwenden wollt. Denn die Kategorisierung gilt ja dann für beide.

Achtet für die Auswertungen darauf, dass nach Konten gefiltert werden kann. So kann vermieden werden, dass die individuellen Konten des Partners oder der Partnerin mit eingerechnet werden. Finanzblick bietet hierfür noch eine tolle Funktion der Kontengruppen. Da könnt ihr für jeden von euch eine Kontengruppe erstellen.

Mit Finanzblick, Outbank und Finanzguru kann ein Haushaltsbuch App für Paare kostenlos realisiert werden.

Was jedoch bei allen Haushaltsbuch Apps fehlt, ist eine anteilige Berücksichtigung von Ausgaben. Das ist wichtig, wenn ihr zwar gemeinsame Konten habt, eure Finanzen aber trotzdem noch getrennt bleiben sollen. Für anteilige Ausgaben bieten wir in unserer Excel Haushaltsbuch Vorlage eine Lösung.

Datenschutz bei Haushaltsbuch Apps

In vielen Haushaltsbuch Apps werden personenbezogene Daten von uns Nutzern verarbeitet: Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtstag usw. Eben solche Daten, die Rückschlüsse auf uns als Person ermöglichen.

Seit Mai 2018 gilt EU-weit die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sie ist so etwas wie das Reinheitsgebot zum Thema Daten. Ziel der DSGVO: wir Bürger die Hoheit über unsere eigenen Daten zurückerlangen.

Nach der DSGVO ist die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten grundsätzlich verboten. Es sei denn, dies ist gesetzlich erlaubt oder es wurde eine Einwilligung des betroffenen Nutzers eingeholt.

Es gilt das Prinzip der Datensparsamkeit und Zweckbindung. Das bedeutet, dass nur die Daten eingeholt werden dürfen, die notwendig sind. Denn wozu braucht eine Taschenrechner-App dein Geburtsdatum? Zudem dürfen die erhobenen Daten nur zu dem angegebenen Zweck verarbeitet werden. Du hast zudem das Recht, dass deine personenbezogenen Daten beim Anbieter gelöscht werden.

Für alle Haushaltsbuch Apps muss die DSGVO beachtet werden. Denn jede App hat Zugriffsrechte auf Daten, aus denen Rückschlüsse auf dich als Person möglich sind. Adressbuch, Fotos, Standortdaten, IP-Adresse, biometrische Daten wie Fingerabdrücke usw. Zudem gilt die DSGVO auch für Unternehmen außerhalb der EU, die ihre Apps in der EU anbieten.

Auf welche Datenschutz-Aspekte soll ich bei der Auswahl der Haushaltsbuch App achten?

Bei einigen Haushaltsbuch Apps werden deine Daten auf dem Server des Anbieters gespeichert. Auf Nummer sicher gehst du, wenn du dann ein Unternehmen mit Sitz und Serverstandort in Deutschland auswählst. Denn dann findet deutsches Datenschutzrecht Anwendung.

Andere Apps bieten Sync Funktionen mit Cloud-Diensten wie z. B. iCloud oder Google Drive an. Hier muss jeder Nutzer selbst bewerten und entscheiden, ob er dem jeweiligen Cloud-Dienst die Haushaltsbuch-App-Daten vertraut.

Auch bei Haushaltsbuch Apps, die lediglich Daten lokal auf dem Gerät gespeichert werden, sollten folgenden Punkte erfüllt sein:

  • Es muss eine gesonderte Datenschutzerklärung für die angebotene Haushaltsbuch-App geben (nicht zu verwechseln mit der Datenschutzerklärung für die Website des Anbieters).
  • Vor dem Download im App Store muss die Datenschutzerklärung leicht auffindbar und einsehbar sein.
  • Klare Angaben zum Anbieter der Haushaltsbuch App und Kontaktangaben.

So lese ich die Datenschutzerklärung meiner Haushaltsbuch App

Eine gute Datenschutzerklärung ist verständlich geschrieben und gut lesbar. Folgende Leitfragen geben wir dir für das Lesen der Datenschutzerklärung mit. Die Datenschutzerklärung des Anbieters muss Antworten darauf liefern!

  • Berechtigungen und Zugriffsrechte sowie die Verwendung der Daten ausreichend beschrieben?
  • Nur zwingend benötigte Daten angefragt, die für die Haushaltsbuch App Funktionen wirklich benötigt werden?
  • Wie lange werden die Daten gespeichert?
  • Werden Daten an Dritte übermittelt und wenn ja, zu welchem Zweck?
  • Werden Tracking Tools wie Google Analytics, Firebase oder Localytics eingesetzt, um das Nutzerverhalten auszuwerten?

Zugriffsrechte für Haushaltsbuch Apps verwalten [Datenschutz-Selbsthilfe Android, iOS]

Eine Haushaltsbuch App benötigt für manche Funktionen den Zugriff auf Smartphone-Funktionen. Du kannst im Smartphone-Menü die Berechtigungen erteilen oder einschränken. Denn wenn du z. B. keine Belege für deine Umsätze einscannen willst, braucht die Haushaltsbuch-App auch keinen Kamerazugriff. Standortdaten und Zugriff auf dein Adressbuch sollten auch hinterfragt werden. Genauso wirft der benötigte Internetzugriff bei Offline-Apps Fragen auf.

Bei iOS-Geräten werden dir die angeforderten Berechtigungen nicht vorab im App Store angezeigt. Doch nach der Installation deiner Haushaltsbuch-App kannst du die Berechtigungen im Menüpunkt „Datenschutz“ verwalten.

Für Android-Geräte kann man im Play Store die angefragten Berechtigungen bereits vor dem Download einsehen. Auch später können die Einstellungen im Menüpunkt „Berechtigungen“ angepasst werden.

Deaktivieren von App- und Ad-Tracking [Datenschutz-Selbsthilfe Android, iOS]

Der Einsatz von Tracking wird oft damit begründet, dass die Nutzererfahrung verbessert werden soll. Das ist nachvollziehbar, denn Apps mit guter Usability wollen wir schließlich alle. Oft genug ist der Grund jedoch, dass so passende Werbung mit höherer Conversion ausgespielt werden kann. Aus deinen installierten Apps und der Häufigkeit und Dauer der Nutzung lassen sich nämlich einige Rückschlüsse darauf ziehen, was dir so gefallen könnte.

Navigiere bei Android-Geräten durch Einstellungen > Google > Werbung. Dort kannst du den Switcher „Personalisierte Werbung deaktivieren“ umlegen. Zudem kannst du auch deine Werbe-ID zurücksetzen, damit alle Apps deine Vorlieben vergessen.

Bei iOS-Geräten von Apple kann die Tracking-Erlaubnis unter folgendem Menüpunkt erteilt oder entzogen werden: Datenschutz > Werbung > Apps erlauben, Tracking anzufordern

Datensicherheit bei Haushaltsbuch Apps

Sicherheitskriterien für die Wahl des Haushaltsbuch App Anbieters

Du solltest wissen, wer das Haushaltsbuch App überhaupt anbietet. Der Anbietername und die Kontaktadresse sollten einfach und schnell auffindbar sein. Liegt der Unternehmenssitz des Haushaltsbuch-App-Anbieters in einem Land, in dem Datensicherheit eine wichtige Rolle spielt? Könntest du deine Rechte in diesem Land auch einfordern?

Sicher hat der Haushaltsbuch App Hersteller eine ausführliche Beschreibung im App Store oder Play Store. Oder verlinkt gar auf eine Website für die Haushaltsbuch App. Hier solltest du einige Beschreibungen finden, wie der Anbieter die Sicherheit beim Haushaltsbuch App gewährleistet. Schließlich handelt es sich um deine Finanzdaten. Wenn das Thema Datensicherheit beim Anbieter einen hohen Stellenwert hat, dann wird er auch aktives Marketing damit betreiben.

  • Gibt es eine verschlüsselte Verbindung direkt zur Bank?
  • Nach welchen Standards sind Rechenzentrum und Server ausgestaltet?
  • Sind die Daten im auf den Servern des Anbieters verschlüsselt gespeichert?
  • Wie ist die Verbindung zwischen Server und Smartphone gesichert?
  • Welche Authentifizierungsverfahren werden eingesetzt?

Sicherheitsfunktionen in Haushaltsbuch Apps

Vor der Nutzung muss die App den Nutzer korrekt authentifizieren. Die Zugangsberechtigung kann durch folgende Verfahren festgestellt werden:

  • Passwort
  • Fingerabdruck
  • Zwei-Faktor-Authentisierung für höhere Sicherheit

Erklärung zur Zwei-Faktor-Authentisierung:
Hier greift man bei der Anmeldung auf zwei Faktoren zurück, die aus verschiedenen Kategorien stammen:

  • Wissen (z. B. Passwort, PIN)
  • Besitz (z. B. Chipkarte, TAN-Generator, Smartphone)
  • Biometrie (z. B. Fingerabdruck)

Am Ende der Nutzung muss sich die App wieder zuverlässig sperren.

Wenn du die App komplett schließt, dann sollte bei erneutem Öffnen wieder ein Passwort abgefragt werden.

Manchmal checkst du deine Haushaltsbuch-App und benutzt anschließend noch eine andere Anwendung. Dann ist es sinnvoll, wenn sich die Haushaltsbuch-App nach einem Zeitraum von ca. 60 Sekunden automatisch sperrt.

Lässt du dein Smartphone gerne im entsperrten Zustand offen liegen? Dann stelle bitte eine automatische Sperre von 1 min ein. Es gab nämlich bei keiner App in diesem Vergleich eine automatische Abschaltfunktion, wenn man das Smartphone ohne automatische Sperre herumliegen lässt.

Achte auf die Zugriffsrechte für deine Haushaltsbuch App

Eine Haushaltsbuch App benötigt für manche Funktionen den Zugriff auf Smartphone-Funktionen. Du kannst im Smartphone-Menü die Berechtigungen erteilen oder einschränken. Denn wenn du z. B. keine Belege für deine Umsätze einscannen willst, braucht die Haushaltsbuch-App auch keinen Kamerazugriff. Standortdaten und Zugriff auf dein Adressbuch sollten auch hinterfragt werden. Genauso wirft der benötigte Internetzugriff bei Offline-Apps Fragen auf.

  • Bei iOS-Geräten werden dir die angeforderten Berechtigungen nicht vorab im App Store angezeigt. Doch nach der Installation deiner Haushaltsbuch-App kannst du die Berechtigungen im Menüpunkt „Datenschutz“ verwalten.
  • Für Android-Geräte kann man im Play Store die angefragten Berechtigungen bereits vor dem Download einsehen. Auch später können die Einstellungen im Menüpunkt „Berechtigungen“ angepasst werden.

Das kannst du selbst für die Sicherheit deiner Haushaltsbuch App tun

  • lade die Haushaltsbuch App direkt im offiziellen Apple App Store oder Google Play Store herunter.
  • richte eine automatische Sperre von 1 Minute für dein Smartphone ein.
  • verwende das aktuelle iOS und Android Betriebssystem.
  • wähle dich nicht in offene WLAN Netzen ein sondern nur in vertrauenswürdige und durch Passwort geschützte.
  • vermeide Websites ohne Schlosssymbol im Browser.
  • lege ein ausreichend komplexes Passwort fest: mindesten 8-stellig mit Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.
  • verwahre deine Zugangsdaten sicher und analog und schütze sie vor fremden Blicken.

Geschäftsmodelle bei Haushaltsbuch App Anbietern

Wie bei jedem Finanzprodukt oder Finanzservice sollte man hinterfragen, welcher Anbieter hinter der Haushaltsbuch App steht und welches Geschäftsmodell dahintersteht. Immerhin ist die aufwendige Programmierung und Weiterentwicklung der Haushaltsbuch App zu finanzieren.

Im Internet herrscht eine Kostenlos-Kultur. Viele Angebote finanzieren sich deshalb durch Werbung. Und bezahlt wird mit den Daten. Wir finden es deshalb gut, wenn ihr bereit seid, für eine gute App auch einen Kleinbetrag zu bezahlen oder zu spenden. Dadurch kann der Anbieter mit dem Kerngeschäft Geld verdienen. Für dich verbessern sich Qualität, Unabhängigkeit der Services und der Datenschutz. Der Verkauf von Nutzerdaten ohne Einwilligung wäre für uns ein Ausschlusskriterium.

Über die folgenden Geschäftsmodelle haben wir eine offizielle Bestätigung gefunden:

Bezahlmodell

Hier bezahlt der Nutzer direkt für die Haushaltsbuch App. Entweder durch einen Einmalbetrag beim Kauf oder wiederkehrend im Rahmen eines Abos.

Im Internet herrscht jedoch eine Kostenloskultur und kostenlose Haushaltsbuch Apps werden stärker nachgefragt. Deshalb gibt es das sogenannte Freemium Modell. Hier wird die Haushaltsbuch App in einer kostenlosen Basisversion angeboten. Einzelne Funktionen gibt es nur in der kostenpflichtigen PRO Version. Wenn der Kunde oder die Kundin von der Basisversion überzeugt wurde, ist die Bereitschaft höher, für nützliche PRO-Funktionen Geld auszugeben.

Dieses Geschäftsmodell findest du bei Finanzguru, MoneyCoach, Monefy und Money Manager.

Provisionen von Affiliate Partnern und Vergleichsportalen

Manche Haushaltsbuch Apps können Fixkosten und Verträge in deinen Kontobuchungen erkennen. Alternativ kannst du die Verträge auch selbst manuell angeben.

Mal angenommen, du gibst deine Kfz-Versicherung an.

Haushaltsbuch-Apps mit der entsprechenden Funktion und Einwilligung deinerseits können dir dann vorschlagen, in eine andere Kfz-Versicherung zu wechseln. Sie berechnen für dich auch, wie viel du bei dem Wechsel sparen würdest.

Für diesen Service greifen die Haushaltsbuch App Anbieter auf Kooperationen zurück. So ist Outbank ein Angebot der Aboalarm GmbH, die wiederum dem Vergleichsportal Verivox gehört. Auch Finanzguru bietet Services zur Vertragsbuchung und zum Vertragswechsel über Kooperationspartner.

Zurück zum Geschäftsmodell: Wenn du einen neuen Vertrag abschließt, erhält der Haushaltsbuch App Anbieter eine Provision. Nach Angaben einiger Haushaltsbuch App Anbieter ist dieser Service für dich kostenlos und du hast dadurch keine Nachteile beim Preis z. B. bei der Prämie für die Kfz-Versicherung.

Über dieses Geschäftsmodell finanzieren sich Finanzguru und Outbank.

Werbung

In manchen Haushaltsbuch Apps wird dir personalisierte, bezahlte Werbung angezeigt. Provisionen werden fällig, wenn ein Nutzer die Werbung sieht oder auf die Werbung klickt.

Mach dir bitte bewusst, dass dabei Werbetracking eingesetzt werden kann. Es wird ein Profil über dein Verhalten und mögliche Interessen aufgebaut. Dadurch kann dir wirksamer Werbung gezeigt werden, auf die du mit höherer Wahrscheinlichkeit ansprichst. Die Ironie: Während der Nutzung deiner Haushaltsbuch-App wirst du zum Kaufen angeregt.

Dieses Geschäftsmodell findest du bei Money Manager.

Querfinanzierung

Dieses Modell greift bei Finanzblick von Buhl Data. Hier kommt keines der genannten Geschäftsmodelle zum Tragen. Nach Angaben auf der Über Uns (https://www.buhl.de/finanzblick/ueber-uns/) Seite von Finanzblick wird das Projekt querfinanziert durch den Verkauf der kostenpflichtigen Finanz- und Steuersoftware.

Nach Angaben von Buhl Data ist Finanzblick ein Innovationsprojekt, aus dem heraus neue Ideen, Erkenntnisse und Technologien für die kommerziellen Angebote resultieren sollen.

Aus Spaß und gegen Spende

Es gibt so manchen Entwickler, der einfach dafür brennt, ein Problem mit App-Software zu lösen. Dafür gibt es auch im Finanzbereich gute Beispiele wie z. B. Portfolio Performance.

Manche Haushaltsbuch-App-Anbieter verweisen dann noch auf einen Spenden-Button.

Jedoch handelt es sich hier um engagierte Einzelpersonen.

Um Investoren zufriedenzustellen, Marketing-, Support- und Entwicklungsteam zu unterhalten, braucht es jedoch ein tragfähiges Geschäftsmodell.

Support

Finanzblick Support

Auf der Finanzguru Support Seite findest du ein Handbuch und die FAQ. Zudem kannst du überprüfen, ob deine Konten unterstützt werden. Deine Fragen kannst du im Finanzblick Forum stellen. Oder per support@finanzblick.de oder +49 2735 909669 (Mo-Fr 9-21 Uhr) an den Finanzblick support richten.

Finanzguru Support

Ratschläge und Antworten zu Haushaltsbuch App Funktionen findest du in der Finanzguru Hilfe. Deine Fragen kannst du via WhatsApp (+49 69 348734591) oder per Mail (dein@finanzguru.de) stellen. Ideen und Vorschläge zu neuen und geplanten Funktionen werden in der Finanzguru Community diskutiert und entschieden.

Outbank Support

Bei Fragen kannst du auf der Outbank Support Seite über ein Kontaktformular den Support anschreiben oder die FAQ einsehen.

Kundenbewertungen

Play store LinkSterne (Anzahl Bewerter)App store LinkSterne (Anzahl Bewerter)
Finanzguru PS4,6 (29.952)Finanzguru iOs4,7 (41.866)
Outbank PS4,1 (1.298)Outbank iOs4,6 (12.533)
Finanzblick PS4,2 (10.882)Finanzblick iOs4,4 (6.967)
Finfluence PS4,7 (740)Finfluence iOS4,7 (246)
Monefy PS4,6 (158.562)Monefy iOS4,6 (874)
MoneyCoach PS4,1 (98)MoneyCoach iOS3,5 (836)
Money Manager PS4,7 (242.597)Money Manager iOS4,1 (596)

Weitere Haushaltsbuch Apps

Diese Haushaltsbuch Apps haben es nicht in die TOP 3 geschafft. Vielleicht sind sie aber trotzdem interessant für dich und deshalb stellen wir sie hier für dich vor.

Money Manager - Haushaltsbuch und Finanzplaner

Money Manager ist eine Haushaltsbuch-App der Realbyte Inc. aus Seoul, Korea.

Money Manager Kosten

Es existiert eine umfangreiche kostenlose Haushaltsbuch-App von Money Manager. Jedoch mit Werbung. Diese lässt sich nur durch den Kauf der Pro Version für 4,49 € abschalten. Zudem entfällt dann die Begrenzung der Kontenanzahl und eine PC-Version kann zusätzlich genutzt werden.

Money Manager Funktionen und Auswertungen

Auf folgenden Geräten ist Money Manager nutzbar
Smartphone und Tablet
 iOs und Android Betriebssystem
€ Computer-Nutzung am PC.

Festgelegen von Kategorien, Zielen und Budgets bei Money Manager

 Gutes Start-Kategorieset
  Kategorien individuell anpassen
 Budget definieren und Einhaltung auswerten

Einnahmen und Ausgaben erfassen bei Money Manager
 Kontoanbindung
 Import von CSV-Daten (etwas kompliziert)
 Bargeldumsätze manuell eingeben.
€ Unbegrenzte Anzahl an Konten
 Manuelle Eingabe regelmässiger / periodischer Buchungen

Kategorisierung
 Kategorie Suchfunktion
 Kategorien übersichtlich in Cluster geordnet
 Smarte Kategorisierung.
 Umsatz Suchfunktion
 Kategorien können nicht gesammelt zu mehreren Umsätzen zugewiesen werden.

Back-up und Datenexport
 Money Manager Account
 Geräteübergreifende Sync-Funktion
 Lokales Backup möglich
 Dropbox/Google Drive Backup
 Backup über CSV-Import und CSV-Export
 Exportfunktion für Excel

Sprachen und Währungen
 Viele Sprachen
 Viele Währungen wählbar. Wechselkurse können eingestellt werden.

Verteilung der Einnahmen und Ausgaben nach Kategorie
 Einnahmen und Ausgaben
 Kreisdiagramm
 Filter für Kategorie und Zeiträume  Konten-Filter

Saldoverlauf
 Saldoverlauf mit Auswahl von Zeitraum und Konten 
Auswahl der Kategorie

Detail-Auswertung der Umsätze und Einzelbuchungen
 Möglich für Einnahmen und Ausgaben
 Einzelbuchungen filterbar nach Kategorie und Zeiträumen ✗ Konten nicht filterbar

Trend der Einnahmen und Ausgaben über die Zeit
 Zeitlicher Trend der Einnahmen und Ausgaben
 Zeitlicher Trend für einzelne Kategorie

Cash Flow Entwicklung
 Cash Flow wird berechnet
 Cash Flow Entwicklungstrend über die Zeit

Liste mit Fixkosten
 Ja Liste mit Wiederholungen

Auswertezeitraum
 Der Zeitraum für die Auswertungen ist unbegrenzt

Money Manager Vorteile

Money Manager Nachteile

So haben wir die Haushaltsbuch Apps für den Test ausgewählt

So haben wir die Haushaltsbuch Apps gefunden

Es gibt ein riesiges Angebot an Haushaltsbuch Apps auf dem Markt. Daher wollen wir hier transparent machen, wie wir die Haushaltsbücher für diesen Test gefunden haben.

  1. Im App Store und Play Store haben wir die Kategorien „Finanzen“ und „Haushaltsbuch“ nach Haushaltsbuch Apps durchforstet.
  2. Auf Google haben wir die TOP 100 Suchergebnisse für die Begriffe „Haushaltsbuch“, „Haushaltsbuch App“ und „Banking App“ analysiert.
  3. Dieser Test wird laufend aktualisiert und erweitert. Wenn dir hier ein Haushaltsbuch App fehlt, dann schreibe uns gerne eine E-Mail mit dem Namen der App und dem Namen des Anbieters.

Ausschlusskriterien bei Datenschutz und Datensicherheit

Google und Apple haben eigene Guidelines für die Aufnahme einer Haushaltbuch App in den jeweiligen Store. Apps mit schlechter User Experience oder ethisch verwerflichen, beleidigenden oder politisch inkorrekten Inhalten werden direkt abgelehnt.

Bei den offline Apps hatten wir noch folgende zusätzliche Ausschlusskriterien bei der Auswahl der Haushaltsbuch-Apps für den Test:

  • Intransparenz hinsichtlich des Anbieters oder offene Mängel bei der Impressumspflicht.
  • Datenschutzerklärung fehlt oder weist Mängel auf.

Bei online Apps mit Benutzerkonto und Banking Funktion hatten wir noch folgende zusätzliche Ausschlusskriterien:

  • Firmenstandort außerhalb von Deutschland
  • Serverstandort außerhalb von Deutschland oder EU-Nachbarländern
  • erfüllt nicht die PSD2 Zahlungsdiensterichtlinie
Schließlich handelt es sich um sensible Finanzdaten. Details zum Datenschutz und zur Datensicherheit beschreiben wir noch in späteren Kapiteln.

Vom Test ausgeschlossene Haushaltsbuch Apps

  • SayMoney Haushaltsbuch von IW IT & Apps aufgrund von unzureichender Datenschutzerklärung. Der Link aus dem App Store führt sogar auf eine „under construction“ Seite.
  • Live Expenses von Bonazzi S.r.l con Socio unico aufgrund von fehlender Datenschutzerklärung.
  • Mein Haushaltsbuch und Mein Haushaltsbuch Pro von Christian Drapatz aufgrund von fehlender Datenschutzerklärung.
  • Mein Haushaltsbuch von OneTwoApps aufgrund von fehlender Datenschutzerklärung.

Aktuelle Infos und hilfreiche Tipps für deine Finanzen



Werbehinweis zu den Links mit * :
Bei den Links mit Sternchen handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du das Buch über unseren Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich wird das Produkt dadurch nicht teurer. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selbst nutzen oder nutzen würden und die aus unserer Sicht einen Mehrwert für dich darstellen. Wenn du unser Projekt unterstützen willst, kannst du dies über die Links ganz einfach tun. Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar